Psychotherapie

Der Weg in die innere Freiheit

"Einem Menschen seinen Schatten gegenüberstellen heißt, ihm auch sein Licht zeigen...
Er weiß, dass Dunkel und hell die Welt ausmachen...
Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt sieht sich von zwei Seiten,
und kommt damit in die Mitte."

C.G. Jung    

Krankheit & Krise

Krankheit und Krise sind "Zeichen" dass etwas aus dieser Ordnung geraten ist und  weisen darauf hin, dass der Mensch einseitig geworden ist.
Wir leben aber in einer Welt in der alles polar angelegt ist und Harmonie nur da entstehen kann, wo wir uns im lebendigen Wechsel der polaren Kräfte bewegen.
So wie es den Tag und die Nacht, das Harte und das Weiche, das Männliche und das Weibliche, die Gesundheit und die Krankheit gibt. Weder das eine noch das andere ist an sich böse oder gut, beides ist gleich-gültig und bildet zusammen eine Einheit.

Wertet der Mensch nun bewusst oder unbewusst die eine Hälfte als  gut und wehrt die andere Hälfte als böse ab, geht diese in den Schatten und fehlt dem Menschen zu seiner Ganzheit. Gegen etwas sein ist immer ein gegen sich selbst sein.

Im Sinne einer kreativen Entwicklung macht keinen Sinn, das Leid  blind zu bekämpfen, da es den Menschen noch mehr in seine Einseitigkeit bringt und er sich den fehlenden Teil " schuldig" bleibt. Die Welt, das Sein, die Schöpfung ist an sich vollkommen. Lediglich die Art unserer Anschauung und Wertungen entscheidet darüber, wie wir uns in dieser Welt erfahren.

Die Welt ist so wie ich sie wahrnehme der Spiegel, in dem ich mich erkennen kann. Auch macht es wenig Sinn nach Ursachen zu forschen oder die Schuld auf Menschen oder die Umstände zu projizieren. Denn wem ich die Schuld gebe, gebe ich auch die Macht!


"Wenn ich mir meine innere Situation nicht bewusst mache,
geschieht sie von außen als Schicksal." C.G.Jung.

Gestalter werden

Der leidende Mensch wird zur Eigenverantwortung aufgerufen, um vom Opfer zum Gestalter zu werden. Die Konfrontation, das Anschauen und Durchlichten der Schatteninhalte und unbewusster seelischer Konflikte und ihre Integration ermöglicht einen kreativen Heilungsweg. Hier liegt ja des Fehlende, an dem der Mensch leidet. Bewusstheit holt aus Verstrickungen einseitig destruktiver Lebensmuster heraus und führt zu innerer Freiheit, Ausdrucksfähigkeit und Lebensgestaltung. Schattentherapie ist eine Aussöhnung mit sich selbst und führt aus dem schmerzhaft blockierten Entwicklungsweg heraus, der im Leiden seinen not-wend-igen Ausdruck gefunden hat.

Symboltherapie

"Die Sprache der Symbole ist die einzige Fremdsprache,
die ich jedem empfehle zu lernen."
Erich Fromm

Krankheit ist ein vom Körper ausgedrückter unbewusster seelischer Konflikt. Wird das darin verborgen liegende Thema bewusst gemacht und als bisher fehlendes ins Bewusstsein integriert, kann Heilung geschehen. Heilung hat immer mit Bewusstseinserweiterung zu tun und ist ein kreativer Schöpfungsprozess. In der Krankheitsbilder-Therapie wird die oben beschriebene Methode angewandt, ist allerdings von der Anzahl der Sitzungen geringer. Bei schwerwiegenden Krankheitsbildern empfiehlt sich die Schattentherapie.